Eigennutz?

“…der Mensch ist leider nicht uneigenützig”

Das oder so ähnlich lese ich ständig in vielen Foren. Vielleicht sollte man zuerst einmal den Begriff “eigennützig” klären. (more…)

Seth Speaks About Mass Media

Now: in basic terms you form your reality, privately and en mass-through your beliefs, of course, and those beliefs cause you to organize your psychic world in certain fashions. You use such belief organizations to concentrate upon certain data (more…)

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur sind die wichtigsten Aspekte einer Gesellschaft und des einzelnen Menschen, obwohl sie immer noch als schöngeistige Spielerei betrachtet werden – nicht wirklich wichtig für das praktische Leben. Deshalb zuerst einmal meine Definition, was Kunst und Kultur eigentlich sind: (more…)

Sag es laut

Schallwellen

Elias hat in einer seiner Sitzungen über ein weiteres fantastisches mentales und physisches Werkzeug gesprochen: Die Stimme. Wenn man die Intentionen und Wünsche laut ausspricht, hat das eine größere und schnellere Wirkung, als wenn man sie nur denkt. Die laut ausgesprochenen Worte sind gewissermaßen wie eine chemische Reaktion. Die “links of consciousness” – sozusagen geistige Moleküle – verbinden sich schneller und kondensieren zu Materie.

Auch Seth sprach einmal darüber, dass die Pyramiden und ähnliche Bauwerke mit Hilfe von Tönen erbaut wurden. Es scheint so, dass die Hyperboräer und auch noch die Arier über diese mentale Technik verfügten. Auf jeden Fall ist diese Tool bemerkenswert. Mehr davon in englisch hier…

Elias: Visualisiere Deine Gedanken im Bewusstsein als Wellen in der Luft. Sie sind auf der physischen Ebene innerhalt eures Zeitrahmens. Deshalb hat die Zeit einen gewissen Einfluss auf sie, aber als Luftwellen scheinen sie unsichtbar in der Luft zu schweben, so wie die Luft selber als Ausdruck des Zeitelements gelten kann.

Nun könnte man den Ausdruck der Stimme als chemische Reaktion in der Luft sehen. Man könnte das gewissermaßen als eine Art Kondensation begreifen, in dem Moleküle sich sammeln, wenn man die “links of consciousness” (Verbindungen im Bewusstsein) instruiert, sich zu einem soliden Objekt zu gestalten, ähnlich wie Moleküle sich sammeln um Wassertropfen zu bilden, die dann als Regen oder Nebel niedergehen. Das erzeugt eine Dichte, die man physisch sehen kann. Wenn die Moleküle weiter voneinander entfernt sind, wirst du sie nicht unbedingt sehen können.  Bei größerer Entfernung der Moleküle wird man die Wirkung als Feuchtigkeit spüren, aber du siehst dann nicht die Wassertropfen in der Luft.

(more…)

Stromaufwärts – Stromabwärts

Wenn ich längere Zeit autofahre, höre ich gerne CDs von meinen gechannelten Freunden. So hörte ich vor kurzem Abraham-Hicks fantastische CD  “Let your feelings be your guide”,  in der er davon spricht, wie man die Emotionen steuern und  “Die Kunst des Zulassens” üben kann. In einem Teil der CD beschreibt er ein sehr anschauliches Bild von dem Strom des Bewusstseins… (more…)

Just Relax

If you incorporate a time framework in which you engage a walk, at a point within your walk allow yourself to stop and sit beneath a tree.  In that, as you sit beneath the tree, allow yourself a calmness in which momentarily you focus your attention upon each of your senses, connecting each of those senses with the tree. … Read the rest

Translate »