main

Der Urknall ist jetzt

SpiraleIm Cern in Genf sind die Wissenschaftler mal wieder ganz in die Nähe des Higgs-Bosons, des „Gottesteilchens“ gekommen,wie sie in regelmäßigen Abständen postulieren. Sie glauben sogar, sie hätten es gefunden und wollen nun in den nächsten Monaten herausfnden, ob es tatsächlich das vorausgesagte Boson ist und wie es sich verhält.  „Es ist ein vorläufiges, aber ein sehr überzeugendes Ergebnis“, sagte der führende Cern-Wissenschaftler Joe Incandela am Mittwoch in der Forschungseinrichtung bei Genf. Wahrscheinlich musste der Cern endlich einmal ein Ergebnis liefern, um die Investitionen zu rechtfertigen. Es gibt natürlich kein Gottesteilchen, vielmehr sind alle „Teilchen“ aus dem Geist.

Naja, die theoretischen Physiker erfinden fantasievolle Geschichten, vermischt mit etwas Horror (vielleicht entsteht ein schwarzes Loch und verschlingt die Erde) und liefern immer wieder hübsche Fotos, Graphiken und Benennungen von den angeblich gefundenen Teilchen. Das kostet zwar Milliarde um Milliarde, aber so ein “Gottesteilchen” kann ja auch nicht billig sein.

Ich schätze die Wissenschaften – eigentlich, aber seit geraumer Zeit habe ich den Eindruck, das die Wissenschaftler korrumpiert sind und dass es nicht mehr um Wahrheit geht sondern nur noch um’s Business, also um Geschäftigkeit, wie der Begriff es so schön ausdrückt. Und lohnen soll es sich natürlich auch…

Die ganze Theorie vom Urknall ist sowieso lächerlich und selbst im heute herrschenden Glaubenssystem unlogisch. Tatsächlich müssen die Wissenschaftler immer auf “Gott” zurückgreifen, um ihre Theorien zu stützen. Denn wer sonst hätte das unglaublich schwere Zuckerwürfelchen geschaffen, das im Urknall explodiert ist und sich zum Kosmos – einer unglaublichen Ordnung – entwickelt hat.

Natürlich spricht nichts gegen die Erforschung der Materie. Sie ist ein gutes Mittel zur Selbsterkenntnis und wirft gelegentlich so nette Sachen ab wie Autos, Computer, etc. und mehr noch nicht so nette Sachen wie die ganze Kriegsmaschinerie. Der Wahrheit käme man aber schneller und leichter über den Geist, über das Bewusstsein näher, denn Alles entspringt dem Geist.

Die Projektion der holographischen Welt – das ist die so oft zitierte Illusion – ist ein Akt jeden Augenblicks und jeder Mensch, jedes Wesen auf dieser Erde, bewerkstelligt das mühelos. So mächtig sind Menschen. Bleibt nur noch, dieses zu erkennen und zu lernen, es bewusst zu tun. Das ist der schwierigere Teil.

Was ich eigentlich sagen wollte ist nur:
Der Urknall ist jetzt!

, , , , , , , , ,