main

Kurzmitteilung

Eigennutz?

„…der Mensch ist leider nicht uneigenützig“

Das oder so ähnlich lese ich ständig in vielen Foren. Vielleicht sollte man zuerst einmal den Begriff „eigennützig“ klären. Es ist natürlich, dass der Mensch „eigen-nützig“ ist. Es wäre sogar sehr sinnvoll, wenn jeder Mensch sehr eigennützig wäre und sich sozusagen in vollster Pracht entfalten würde – und das in jeder Hinsicht.

Wo ist meine Aufmerksamkeit?Als kleines Beispiel dient vielleicht eine Anleitung beim Fliegen. Bei Druckverlust wird dringend empfohlen, sich selber zuerst die Sauerstoffmaske anzulegen, um dann auch Anderen helfen zu können. So ist es auch mit dem Eigennutz. Zuerst muss man sich selber entfalten und lieben, um dann als leuchtendes Beispiel für Andere dazustehen. Wenn man das nicht macht, kann man weder Andere lieben, noch zum Wohlergehen aller beitragen. Dann ist man nur ein weiterer Blinder, der die Blinden führen will.

Das Missverständnis mit dem Eigennutz, mit dem Egoismus,  kommt aus der allgemein grassierenden Ignoranz über die Macht des Individuums. Die Lösung kann nicht sein, den sogenannten Reichen ihr Hab‘ und Gut wegzunehmen, wobei dann am Ende niemand etwas hat, sondern eine Aufklärung über die individuelle Macht,  und dass jeder Mensch alles haben kann, sofern er weiß, was er denkt,  worauf er fokussiert – wo seine Aufmerksamkeit wirklich ist! Das sind die Frequenzen, welche die Erfahrungen bestimmen und es liegt an jedem selbst, seine Frequenz seinen Wünschen anzupassen…

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar