main

Kurzmitteilung

Positive Betrachtung der HRE Milliarden

Am Wochenende hat die Bundesregierung klammheimlich beschlossen, der maroden HRE noch einmal 40 Milliarden zu schenken. Das macht dann seit dem Beginn der Affaire 150 Milliarden Euro. Das Informationsportal Globalisierung hat über die Verhältnisse Informationen in’s Netz gestellt, die sehr aufschlussreich sind. Es sieht aus, wie eines der vielen betrügerischen Spekulationsgeschäfte, welche die „internationale Hochfinanz“ so gerne tätigt.

Mit acht Milliarden Euro Kapital und 102 Milliarden Euro an Bürgschaften hat die Bundesregierung die HRE bisher gestützt und sie gegen verfassungsrechtliche Bedenken verstaatlicht. Ein Jahr nach der Verstaatlichung müssen die Steuerzahler jetzt noch einmal 40 Milliarden Euro Staatsgarantien berappen. Um eine Vorstellung dieses Riesenbetrages von 150 Mrd Euro zu geben: Die mehr als 5 Millionen Hartz-4-Empfänger erhielten zusammen im letztgemeldeten Jahr 2008 mit 21,6 Mrd Euro ein Siebtel davon, und bei denen soll jetzt im Sparhaushalt gekürzt werden.

Es ist bei allen Ereignissen sinnvoll, diese zuerst als neutral anzusehen, um die automatische Zuweisung von positiv bzw. negativ zu unterbrechen.Dann kann man entscheiden, welche Bedeutung das Ereignis haben soll. Ich entscheide mich in diesem Fall für eine positive Bedeutung, die fast immer hilfreicher ist, als eine Negative. Die freie Zuweisung von Bedeutung befreit auch in gewisser Weise vor einem automatischen Opferdasein und verändert das Ereignis selbst. Allerdings ist es natürlich viel sinnvoller, wirklich positive Ereignisse im Vorfeld der Manifestion zu kreiieren.

Das Positive daran ist vielleicht nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Aber vielleicht merkt so das verschlafenste Schlafschaf  langsam, was die „Regierung“ treibt, wie weit sie den Bogen überspannt und wie sie dafür die Verantwortung kurzerhand auf die HartzIV Bezieher schiebt, die den klassischen Sündenbock abgeben sollen. Nicht nur dass die „Regierung“  das Volk gegeneinander aufwiegelt, was Verbrechen genug ist, nein, sie will auch noch die Ärmsten im Land dafür zahlen und quasi am langen Arm (des Gesetzes) verhungern lassen.

Wenn durch dieses Ereignis, das meiner Meinung nach das Fass wirklich zum überlaufen bringt, viele Menschen endlich aus ihrer Lethargie aufwachen, hat es sich fast gelohnt, denn kein Geld der Welt kann Einsicht und Klarheit aufwiegen…

(Ich schreibe „fast“, weil eigentlich könnte man auch so intelligent sein, solche Dinge erst gar nicht zu generieren. Dazu brauchen wir aber ein ganz anderes System, ein System, das auf dem Wert des Individuums, auf Mitgefühl und Liebe basiert. )

HRE Banker: 25 Millionen Bonus für 2009 (Für hervorragende Geschäftsführung!)

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar