main

Kurzmitteilung

Aktion(ismus)

Deine Aktionen haben nichts mit deinem Überfluss zu tun. Dein Reichtum ist eine Antwort auf deine Schwingungen. Natürlich sind deine Glaubenssätze Teil deiner Schwingungen und wenn du also denkst, dass Aktionen wichtig sind, um dir Überfluss zu bringen, dann musst du das erst klären.

Es würde uns gefallen, wenn du den Begriff  „verdienen“ aus deinem Vokabular und deinem Verständnis streichen und ihn durch den Begriff  „zulassen“ ersetzen würdest.

Du willst das Wohlfühlen zulassen; es ist nicht Etwas, das du verdienen musst. Alles, was du tun musst ist, dich für das zu entscheiden, was du erfahren willst und es dann zulassen, um es zu erhalten. Es ist nicht Etwas, für das du kämpfen oder das du versuchen musst. Ihr alle seid wertvolle Wesen und ihr alle seid dieses Wohlfühlen wert.

Alle Ressourcen, die du je wolltest oder brauchtest, sind in Reichweite. Alles, was du tun musst ist, festzustellen was du damit tun willst und dann zu praktizieren, wie es sich anfühlt, wenn es geschieht. Es gibt nichts, das du nicht sein, tun oder haben könntest. Ihr seid alle gesegnete Wesen und seid in diese Dimension gekommen, um zu erschaffen. Es gibt nichts, was dich zurückhält, außer deine widersprüchlichen Gedanken. Und deine Emotionen zeigen diese Gedanken an. Das Leben soll Spaß machen und es soll sich gut anfühlen. Ihr seid mächtige Schöpfer und ihr seid vollkommen im Zeitplan.

Genieße mehr, verbessere weniger.
Lache mehr, weine weniger.
Erwarte das Beste mehr,
erwarte das Schlechte weniger.

Nichts ist wichtiger, als das du dich gut fühlst.

Praktiziere das und sieh, was passiert!

Abraham beschreibt hier gewissermaßen den nächsten Schritt in der Evolution, nämlich dass sich die Dinge aufgrund der bloßen Vorstellung manifestieren und dass herkömmliche Arbeit gar nicht mehr notwendig ist. Alle wären dann quasi „arbeitslos“…

Allerdings ist die Welt per Vorstellung zu generieren, d.h. jeden Gedanken und jedes Gefühl zu bestimmen, zumindest am Anfang ganz schön anstrengend….

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar