main

Transformation von Angst und Schmerz

Bashar, gechannelt von Darryl Anka, spricht in diesem Artikel  darüber, wie man mit Ängsten umgeht und lernt, sie loszulassen. Es geht darum, die Angst und den Schmerz anzunehmen und die Botschaft dahinter zu verstehen. Dann kann sie transformiert werden…

 

Wie man Ängste und Schmerz transformiert

Die größte Tat, die größte spirituelle Tat, die du vollbringen kannst, ist, dein physisches Leben so voll und freudvoll und kreativ zu leben, wie du nur kannst. Solange du in einem physischen Körper bist, ist das die bedeutendste spirituelle Handlung für dich.

Wenn man dies bedenkt, brauchst du nicht so erpicht darauf sein, von den Dingen wegzurennen, die du nicht genießt. Springe hinein. Tauche ein. Erforsche, warum all diese Ängste, diese Schmerzen, diese Zweifel da sind. Sie bringen dir Erkenntnisse über dich, neue Dinge, die du entdecken kannst, so dass du, wenn du diese Information integrierst, das erweiterte Wesen werden kannst, zu dem du geboren wurdest. Habe keine Angst vor deiner Angst. Springe hinein. Angst ist nur da, um dir etwas über dich zu erzählen, was du noch nicht wusstest. Der einzige Weg, wie die Angst nicht mehr zu handhaben ist, ist, wenn du sie ignorierst, sie verleugnest, sie unterdrückst. Sie ist ein Gesandter an der Tür: „Das genau ist es, was du in diesem Moment über dich hören solltest. Dies ist das Thema, mit dem du dich beschäftigen sollst.“

Wenn du sie ignorierst, wird sie lauter und lauter an deine Tür klopfen, und lauter, weil dies die Information ist, die du kennen möchtest. Und sie wird nicht weggehen. Sie wird sich nur in einen Freund und Boten verwandeln, wenn du sie einlädst. Habe keine Angst vor den Dingen, die sie dir sagen wird. Das werden neue Informationen darüber sein, wer du bist. Du wirst es heraus finden, wenn du sie einlädst. Tatsächlich, wenn du in deiner Imagination beschließt, die Angst so groß werden zu lassen, wie du es nur kannst, bringt dich das automatisch in Kontrolle über die Ängste in deinem Leben, und erlaubt dir, die darin erhaltenen Informationen zu bekommen. Wenn du dich dagegen emotional von der Angst wegtragen lässt, fühlst du, dass du das Opfer dieser Energien bist, obwohl du der Einzige warst, der diese Einladung geschrieben hat.

Also öffne deine Augen und sei dir all der Dinge, die du schmerzlich in deinem Leben findest, gewissenhaft bewusst. Wir sagen nicht, dass du den Schmerz brauchst. Aber wir sagen, dass, wenn du den Schmerz erschaffst, ihn dann nicht ignorieren solltest. Lade ihn ein. Und wenn du heraus gefunden hast, warum er da ist, wird er sich in eine andere Energie verwandeln, die weit erfreulicher sein wird. Weil alles dieselbe Energie ist. Ihr seid nur eine Energie. Wenn du deinen Schmerz verwandelst, wirst du die Energie nicht los, du verwandelst sie in die Schwingung, die Frequenz der Freude. In diesem Sinne ist der Schmerz nicht wirklich woanders hingegangen. Er hat nur seine Frequenz, seine Schwingung verändert.

Du bist diese Energie. Du erfährst dich selbst, wenn du Schmerz verspürst. Du erfährst dich selbst, wenn du Freude empfindest. Du erlebst Schmerz, Angst, Zweifel und Zögern, wenn du dich dafür entscheidest, die Energie deines Bewusstseins durch dein negatives Glaubenssystem, das du über deine Realität und dich selbst hast, zu erfahren. Es wirkt wie ein Filter, der deine eigene Energie in den Zweifel und den Schmerz und die Angst verwandelt, den du fühlst. Aber die gleiche Energie, die genau gleiche Energie der Angst wird als Liebe und als Freude empfunden, wenn du diese Energie durch das Glaubenssystem deiner positiven Überzeugungen filterst. Es ist die gleiche Energie.

Du wirst Schmerz nicht los. Du wirst Angst nicht los. Weil es nichts gibt, wo man irgendetwas loswerden könnte. Es ist alles in dir. Es gibt kein Außen. Du bist es. Du bist eine eigenständige Realität. Es liegt an dir, die Energie, die in dir ist, in das zu verwandeln, was du haben möchtest. Und das machst du so, dass du sie dir eingestehst. Nur dann kannst du etwas ändern. Wenn du etwas nicht besitzt, hast du nicht die Kraft in deinem Geist, es zu ändern.

Aber wenn du den Schmerz besitzt, die Angst besitzt, weißt du, dass es Überzeugungen und Definitionen des Lebens in dir gibt, die verantwortlich sind dafür, dass du Situationen als schmerzvoll und beängstigend erlebst. Dann gehe in Verbindung mit diesen Überzeugungen und diesen Definitionen. Und wenn du das tust, kannst du diese Definitionen zu denjenigen transformieren, die repräsentativ für deine Realität sein sollen. Wenn du sie veränderst, veränderst du auch die physische Realität, denn die physische Realität ist nur der Schatten deiner Seele. Sie ist Du. Sie ist eine Verlängerung deines Bewusstseins. Und nicht wirklich außerhalb deiner selbst. Und du bist nicht wirklich in ihr. Sie ist in dir.

Also erinnere dich daran, dass du bist. Du bist Kreation. Du bist die Kreation des Erschaffers. Wenn du in Übereinstimmung mit diesem Wissen handelst, mit dieser Frequenz der bedingungslosen Liebe, mit dir beginnend, erfährst du die Wirklichkeit der bedingungslosen Liebe in deinem physischen Leben. Nur du machst solche Trennungen. Es gibt diese Einschränkungen, die aufgelöst werden müssen. Nutze auch gleichzeitig diese Einschränkungen, die für dich arbeiten, um dich paradoxerweise in einen Zustand des Gleichgewichts zu bringen, so dass du dich selbst uneingeschränkt liebst, so wie es die Schöpfung es tut. Und wenn du das tust, bist du automatisch in einer Frequenz, bei der es einfach und leicht und wie von alleine geht, bedingungslose Liebe unter euch zu verbreiten.

Bashar

, , , , , , , , ,