main

Kurzmitteilung

Re-Vision

„Alle menschlichen Handlungen in der Gegenwart verwandeln sich also sofort in unrevidierbare Vergangenheit und bedürfen ja gerade deswegen eines besonderen Verantwortungsbewusstseins.“ Das sagte ein Mann, der unbedingt die Vergangenheit verantworten will, etwas, das vollkommen unmöglich ist.

Ist die Vergangenheit wirklich „unrevidierbar“? Nein. Die erfahrenen Ereignisse erschafft man ausschließlich  im Jetzt und kann sie deshalb immer wieder neu erschaffen – gegenwärtige, zukünftige und eben auch vergangene Ereignisse. Keines dieser Ereignisse ist statisch und gilt ein für allemal. Vergangene Ereignisse, die im jetzigen Verständnis als unveränderbar gelten, können im Jetzt verändert werden, in dem man sie neu gestaltet, eben re-visioniert. Und diese revisionierten Ereignisse der Vergangenheit beeinflußen die Gegenwart und deshalb ist es ein Akt mentaler Gesundheit, traumatische Ereignisse der Vergangenheit umzugestalten.

Natürlich löst dieser Begriff reflexartig Erinnerungen an das 3. Reich aus und die damit verbundenen „Revisionisten“. Aber deshalb werde ich so einen präzisen Begriff nicht ad acta legen und in das allgemeine „mea culpa“ einstimmen. Schuld, die gerne mit Verantwortung verwechselt wird, ist so ein destruktiver Zustand, dass die Seele fast weinen würde. Diese zahlllosen Denkmäler, die an eine hässliche Vergangenheit erinnern sollen, erschaffen diese hässliche Vergangenheit immer wieder auf’s Neue. Die gewünschte Wirkung – nie mehr solche Ereignisse – kehrt sich exakt in das Gegenteil um, wie man heute an zahllosen Ankriffskriegen leicht erkennen kann. Selbst Folter ist wieder akzeptierbar geworden.

Es ist die Vorstellung, die Imagination, welche die erfahrene Wirklichkeit erschafft und auf der Basis dieses Wissen wird es einleuchtend, warum vergangene unangenehme Erfahrungen revisioniert werden sollten. Das kann man am Ende des Tages machen oder für Ereignisse, die weit in der Vergangenheit zurückliegen. Man wiederholt die Revision so lange, bis sich das neugestaltete Ereignis natürlich anfühlt. Auf diese Weise befreit man sich von den „Altlasten“, die man mit sich schleppt und die Seele – man selbst – kann wieder befreit aufatmen. Die Gegenwart wird diese befreite Vergangenheit wiederspiegeln, so dass statt Schuld, Reue und Scham Enthusiasmus gelebt wird, was dem natürlichen Zustand des Menschen entspricht!

Revision von  Neville Goddard (englisch)
Correct Prayer von Neville Goddard (englisch)

Es gibt ein großes Missverständnis zwischen Leben und Zeit. Die Zeit wird in 3 Zeitformen begriffen: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – und das ist falsch. Die Zeit besteht nur aus Vergangenheit und Zukunft. Das Leben besteht aus der Gegenwart. Für Alle, die leben wollen, gibt es keinen anderen Weg als in diesem Augenblick zu leben.

Nur die Gegenwart ist existenziell!

Osho

, , , , , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar