main

Der kreative Mechanismus

Positives FühlenDer kreative Mechanismus wird immer in Gang gesetzt, wenn man einen Gedanken (oder eine Vorstellung) erzeugt, die NICHT bewertet werden, weder

ob es richtig oder falsch ist, positiv oder negativ
gut oder schlecht

sondern  sofort mit der Erzeugung dessen beginnt, was man durch seine Gedanken oder Vorstellung bewegt hat.

Er setzt voraus, dass man es bekommen wird, weil man es in Gang gesetzt hat. Der kreative Mechanismus funktioniert immer. Man kann ihn nicht abstellen.

Deshalb ist es von enormer Wichtigkeit zu erkennen, was man fühlt, so dass man eine Führung hat um zu wissen, in welche Richtung der kreative Mechanismus fokussiert ist.

Und ich würde zu dieser Aussage von Abraham Hicks hinzufügen, dass man den kreativen Mechanismus – hat man einmal die Richtung erkannt – korrigieren kann, falls er in eine unerwünschte Richtung geht. Das ist leicht festzustellen:

Gute Gefühle – Man geht in die gewünschte Richtung
Schlechte Gefühle – Man geht in die unerwünschte Richtung

Angst ist zum Beispiel ein Gefühlszustand, der unweigerlich das Gefürchtete hervorbringt. Auch Ablehnung, Verurteilung und sogar Toleranz (verschleierte Verurteilung) sind kontraproduktiv, so man die eigenen Wünsche erfüllen will.

Gefühle, welche die Bewegung des Bewusstseins anzeigen, sind Schwingungen, wie die Bewegung selber. Das Universum antwortet auf diese Schwingungen und bringt die passenden Ereignisse und Manifestationen hervor. Deshalb ist “positives Fühlen” so wichtig, denn es ist Frequenz zur Erfüllung von was immer man sich wünscht.

, , , , , , ,