main

Toleranz

Toleranz ist sicher eines der am häufigsten gebrauchten Wörter in Diskussionen und Unterhaltungen und gilt allgemein als ein wünschenswerter, ja als geradezu aufgeklärter Zustand. Aber Toleranz ist nur verurteilende Ablehnung, welche das bei Anderen Abgelehnte duldet oder erduldet. Toleranz bröckelt sofort ab, wenn die eigene Beschaulichkeit in Gefahr ist. Toleranz ist Ablehnung, die von keiner (bestrafenden) Aktion begleitet ist.

Akzeptanz statt ToleranzSinnvoller wäre Akzeptanz des/der Anderen. Akzeptanz ist die Abwesenheit von Verurteilungen jeder Art. Dies bedeutet nicht, dass man sich mit Zuständen oder Menschen umgeben muss, die nicht den eigenen Vorlieben entsprechen. Es bedeutet, dass man sich einfach um sich selbst kümmert und die Anderen ebenfalls ihr Ding machen lässt. Allerdings erfordert Akzeptanz doch mehr Einsicht in das Selbst-Bewusstsein. Möglicherweise ist sie deshalb so rar.

Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johann Wolgang von Goethe

, , , , , ,