main

Kurzmitteilung

Ich liebe Tiere!

Vegetarisches Essen bedeutet für mich nicht nur das Kümmern um meine eigene Gesundheit, sondern vor allem das Kümmern um die Gesundheit der Tiere, oder, besser gesagt, um das Leben der Tiere. Es erscheint mir grausam, fühlende Lebewesen zu töten, um sie dann zu essen, was letzlich nichts anderes bedeutet, als Leichname zu essen. Mir ist bewusst, dass dieser Vorgang gewissermaßen abstrahiert wurde und das Fleisch, das man isst, nicht als Kadaver betrachtet wird, obwohl es nichts anderes ist. Dass man aber die Tiere, die man isst, vorher auch noch nachhaltig quält, ist der große Skandal bei dem Fleischessen. Die Tierhaltung entspricht eher Konzentrationslagern als Ställen. Das ist der Hauptgrund, warum ich vor vielen Jahren Vegetarier wurde.

tomateDabei gibt es so viele gute Rezepte ohne Fleisch. Es ist sogar eine wahre Befreiung, kein Fleisch mehr essen zu müssen. So empfand ich es, als ich aufhörte, Fleisch zu essen und so empfinde ich es noch deutlicher heute. Die meisten Küchen dieser Welt haben zahlreiche vegetarische Rezepte. Vor allem die mediterrane Kochkunst ist nicht zu übertreffen beim vegetarischen Kochen. Natürlich ist auch die traditionelle indische Küche vegetarisch und eine schöne Abwechslung zu europäischen Gerichten. Ich bevorzuge die sogenannte „cucina povera“, die arme Küche und mit „arm“ ist vor allem fleischloses Essen gemeint.

Das Internet ist eine unerschöpfliche Ressource für vegetarisches Kochen, wie z.B. das Vegetarische Kochstudio mit Videoanleitungen zu den Rezepten. Auch VegTV bietet zahlreiche Rezepte mit ausführlichen Videos, allerdings in englisch. Ich selber koche gerne nach der Empfehlung von Hildegard von Bingen, die u.a. sehr viel über die  „Seele“ der Pflanzen schrieb und dass man das, was man isst, als Ganzes begreifen muss. Das Aufteilen in Proteine, Vitamine oder Mineralien beschreibt die Wirkung der Pflanzen als Ganzes nur bruchstückhaft.

Übrigens, um mit einer Falschaussage der Medizin aufzuräumen, dass vegetarisches Essen zu wenig Proteine bietet: Hülsenfrüchte, zusammen mit Getreide, haben das komplette Proteinprogramm, genau so wie Fleisch. Es gibt also keinen gesundheitlichen Grund, Tiere zu töten oder wie Bernhard Shaw so treffend bemerkte:

Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht!

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar