main

Kurzmitteilung

Der Sinn des Lebens

Der Einzelne schuldet weder dem Staat, der eine Maschine ist, höchste Treue, noch der Gemeinschaft, die nur ein Teil des Lebens und nicht das ganze Leben ist. Seine Lehnspflicht muss der Wahrheit gehören, dem Selbst, dem Geiste, dem Göttlichen in sich und in allen: Sein wirkliches Daseinsziel darf nicht darin bestehen, sich der Masse unterzuordnen oder sich in ihr zu verlieren, sondern diese Wahrheit des Seins in sich selbst zu finden und auszudrücken und der Gemeinschaft, der Menschheit zu helfen, ihre eigene Wahrheit und Fülle des Seins zu finden. Sri Aurobindo

Sri Aurobindo drückt in aller Kürze das Wesentliche aus. Nur ein bewusstes Individuum kann auch die Gemeinschaft aller Menschen inspirieren. Das steht im krassen Gegensatz zu den aktuellen Aussagen von Politik und anderen „Autoritäten“, die das „Wir“ propagieren und die „Gemeinschaft“ beschwören, aber ein Wir und eine Gemeinschaft, die kollektiv sind – eine Art Schafherde – und die nicht aus Individuen bestehen. Und das kann für den einzelnen Menschen nichts Gutes bedeuten, wie man an den Auswirkungen leicht erkennen kann. Diese Art von „kommunistischem“ Vorgehen macht das Individuum bedeutungslos und ohnmächtig. Das ist es, was eine kleine „Elite“ uns verkaufen will. Wer das nicht will, dem bleibt nur der Weg der Selbstentfaltung und damit der eigenen Macht und freien Wahl der Ereignisse, „der eigene Wahrheit und Fülle des Seins“. Das ist es, was der aktuelle Bewusstseinswandel bedeutet…

Auch interessant: Sri Aurobindo über Deutschland

Die Wahrheit ist kein Glauben. Sie ist äußerste Intelligenz. Es ist ein Aufflammen der geheimen Quelle des Lebens, eine erleuchtende Erfahrung deines Bewusstseins. Aber du musst diesem den richtigen Raum einräumen, damit es passiert.

Und der richtige Raum ist dich selbst, so wie du bist, zu akzeptieren. Osho

 

, , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar