main

Kurzmitteilung

Kryon über 2012

Spirit hätte dich niemals an diesen Ort hoher Schwingungen gebracht, nur um dich wie ein Stück Dreck unterzupflügen, Lichtarbeiter. Du bist aktiv an der Erschaffung einer Energie auf dem Planeten beteiligt, die mit der Zeit Heilung und Frieden erschaffen wird, wie du sie noch niemals zuvor gesehen hast. Zwei Generationen in die Zukunft wirst du diesen Ort nicht wiedererkennen, denn dann wird man darüber sprechen „Dinge zusammen zu setzten“ statt sie auseinander zunehmen. Die Führungspersönlichkeiten der alten Energie werden verschwunden sein und eine neue Generation konzeptioneller Denker wird an den richtigen Stellen sitzen. KRYON

Kryon wird in diesem Fall von Lee Caroll gechannelt und spricht in dieser Sitzung über die Auswirkungen der galaktischen Ausrichtung und sagt, dass diese nicht erst 2012 beginnt, sondern schon begonnen hat. Er spricht auch von der Angstpropaganda, die über Dokusendungen verbreitet wird und keine reale Basis hat, außer die aktuellen Machtverhältnisse zu sichern. Außerdem sagt er, dass eine kleine Eiszeit kommt und keine globale Erwärmung. Die ganze Sitzung ist sehr interessant und rückt so Manches gerade…

Nun, ich bin noch nicht fertig. Ich möchte noch etwas anderes kurz erörtern, was Kryon uns gesagt hat, etwas, wofür mittlerweile Beweise existieren. Untergang und Trübsal, Tod und Zerstörung besitzen sehr tiefgreifende Energie. Sie erzeugen durch Sorge und/oder Mitgefühl oft planetare Veränderungen. Das wissen wir. Doch Kryon hat etwas angedeutet, von dem wir wirklich nicht viel wissen. Es sagt, dass es oft ein Überbleibsel von Potentialen gibt, das bleiben kann, selbst wenn wir den gesetzten Kurs verlassen haben. Dieses Überbleibsel ist so kraftvoll, dass es Seher wahrnehmen und als gegenwärtig „sehen“ können. Es ist so kraftvoll, dass sogar die Maschinen der Princeton Universität, aufgebaut im Rahmen des Global Consciousness Project, es anzeigen, nämlich die Verschiebungen im menschlichen Bewusstsein unmittelbar vor einem Geschehen.

Im Oktober letzten Jahres gingen viele dieser „Alarmglocken“ los. Es gab Vorhersagen aus vielen Quellen (auch Kryon), die empfahlen, ruhig zu bleiben und den Oktober nicht zu fürchten. Futuristische Gruppen, die zu Forschungszwecken parapsychologische Medien beschäftigen, kündigten an, das etwas geschehen würde. Dann schlugen die „Glocken“ in Princeton an. Mann, was haben wir auf etwas richtig Großes gewartet. So viele Quellen aus so vielen nicht zusammenhängenden Fachgebieten wiesen darauf hin. Vielleicht habt ihr auch gehört, dass es eine „galaktische Landung“ geben sollte? Zu guter letzt sollten wir von ETs besucht werden, die sich zu erkennen geben würden, und so ging es weiter und weiter. Es war was in der Luft!

Nun, der 13./14. Oktober kam und ging und nichts geschah, gar nichts. Oder etwa doch? Auch bei der Harmonischen Konvergenz von 1987 geschah anscheinend nichts, obwohl wir wussten, dass etwas geschehen würde. Könnte es sein, dass wir das wahrgenommen haben, was hätte geschehen sollen, aber nicht geschah? Sind wir trotzdem durch eine Verschiebung gegangen, aber eine ohne Erdkatastrophe? Kryon sagt zu Beidem ja.

Man kann nicht abstreiten, dass etwas in der Luft lag, doch was immer es war, es geschah nicht. Das war weltweit und diejenigen aus der metaphysischen Szene unter uns haben es von vielen, vielen Quellen gehört – manche davon sehr zuverlässig. Und trotzdem geschah nichts.

Ich sage euch, dass hier viel mehr dahinter steckt, als die Augen sehen oder als in einer TV-Doku erklärt werden kann, die mit voller Absicht Drama erzeugen und ausnutzen will. Lasst euch von so etwas nicht einfangen. Ehrt die Tatsachen und lacht über die offensichtlichen HDTV Manipulationen.

Die wichtigen Neuigkeiten sind, dass wir langsam eben jenes Gefüge von dem, was du und ich für unabänderbar gehalten haben, verändern. Wir schneiden unsere Wirtschaft zurecht, weg von der Gier, sie mächtiger zu machen. Wir haben einen Mann gewählt, der niemals von den Menschen in der Zeit unserer Eltern gewählt worden wäre. Das sind die wahren Zeichen der Zeit. Wir sind der Joker.

Armageddon Woche? Was soll das? Was kommt als nächstes? Die Woche des Meteoreinschlags? Danach vielleicht die „Hungerkatastrophen Woche“ gefolgt von der „Kannibalismus steht bevor Woche“?

Gähn! Holt eure Liegestühle heraus und genießt die Untergangs-Traumfabrik. Es wird noch sehr viel mehr davon kommen. Wartet, bis ihr die Filmpremieren seht! Es wird jede Menge Spezialeffekte über den Tod der Erde geben – vermutlich mit extrem viel Wasser und Feuer! Bruce Willis und Tom Cruise werden da irgendwo dabei sein! (Lächeln)

Leute, es ist genauso wie die Jahrtausendwende. Wenn 2012 gekommen und gegangen ist, dann können wir zur nächsten Erkenntnis weitergehen: Wir haben Alles geändert und haben so manche Verschiebungen durchlaufen. Wir sind immer noch hier und verändern das Bewusstsein des Planeten auf Arten und Weisen, die allmählich fast jede Untergangsvorhersage jedes beliebigen Propheten als etwas erscheinen lassen, das nur noch auf die Titelseite einer Boulevardzeitung gehört und nichts ist, was jemals wirklich geglaubt werden kann.

Den ganzen Artikel lesen…

Übersetzt von Georg Keppler

Weitere Channellings von Lee Caroll in englisch

, , , , , , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar