main

Kurzmitteilung

Kompromiss vs. Kooperation

Wahrnehmung ist eines der wichtigsten mentalen Werkzeuge, denn mit der Wahrnehmung wird die physische Welt generiert. Sie ist eine Art Projektor, welcher die ganzen physischen Formen projiziert und wie die Formen aussehen, wird bestimmt durch die aktiven Glaubenssätze und worauf man seine Aufmerksamkeit fokussiert. Die physische Realität ist eine Projektion des Bewusstseins.

Das Zitat von Elias ist aus einer Sitzung, in der er über die Energiewelle der Wahrnehmung spricht. Durch diese  Energiewelle  wird  die Wahrnehmung enorm beschleunigt, so dass das, was man für-wahr-nimmt,  viel schneller realisiert – viel schneller gesehen wird. Dabei spricht Elias auch über Kooperation, die er für eine im eigenen Sinn erfolgreiche Wahrnehmung für wesentlich hält:

Kooperation ist nicht Teamwork. Kooperation ist eine Aktion, die man in sich selbst generiert. Es ist eine Aktion, die man unternimmt, um sich sozusagen selbst zu honorieren. Es ist eine Aktion, in der man sich nicht selbst widerstrebt. Kompromiss dagegen ist eine Aktion des Widerstands. Kompromiss wird gewissermaßen immer von einer Erwartungshaltung begleitet.

Bei störenden Interaktionen mit anderen Personen geht es nicht darum, den Anderen zu belehren und es geht auch nicht darum, von dem Anderen eine bestimmte Art des Verhaltens zu erwarten, sondern authentisch bei sich selbst zu sein und sich zu erlauben, sich selbst und die eigenen Vorlieben auszudrücken, ohne den Anderen abzuwerten, was eine friedvollere Umgebung erzeugen kann. Elias

Das ist ungewohnt, denn unsere ganze Kultur fokussiert immer noch auf Teamwork und Mehrheiten, was letztendlich Fremdbestimmung bedeutet. Teamwork oder Mehrheiten erfordern Kompromisse und dass Kompromisse als positiv bewertet werden, macht die Sache auch nicht besser. Das Individuum wird dabei nicht wirklich berücksichtigt. Bei Kompromissen ist es im allgemeine so, dass quasi alle Beteiligten kleiner und schäbiger werden. Die freie Wahrnehmung der Welt wird gemindert.

Das Individuum wird keineswegs als der höchste Wert im Universum anerkannt, obwohl es sogar schon im Grundgesetz steht: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Aber es wird nicht gelebt, denn sobald scheinbar „größere“ Werte ins Spiel kommen, wird der „unantastbare“ Mensch z.B. in den Krieg geschickt…

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar